HeuteWochenendekompl. Programm

EOS 2021/2022

EXHIBITION ON SCREEN
Die Saison 2021/2022 ist da!


EXHIBITION ON SCREEN ist der weltweit größte Anbieter, der die Meisterwerke der Kunstgeschichte hautnah auf die große Kinoleinwand bringt. Verknüpft mit Künstlerbiografien und einem beispiellosen Blick hinter die Kulissen bahnbrechender Ausstellungen aus den bedeutendsten Kunsthäusern unserer Zeit, sind die Filme informativ, zugänglich, intelligent und unterhaltsam. EXHIBITION ON SCREEN kommt der Nachfrage nach hochwertigen, kulturellen Inhalten im Event Cinema Markt nach.

Nach den bemerkenswerten Erfolgen der vergangenen Saisonen präsentiert die nunmehr neunte Staffel von EXHIBITION ON SCREEN ab September 2021 insgesamt 6 Dokumentationen, darunter die SONNENBLUMEN von Vincent van Gogh, die Meisterwerke von Raphael, den Giganten der Renaissance, die Werke der Ikone Frida Kahlo u.v.m.

Diese Kinofilme bieten einem internationalen Publikum nicht nur die Möglichkeit Ausstellungen zu sehen, die sie sonst nicht in der Lage gewesen wären zu besuchen, sondern ermöglichen es auch allen Ausstellungsbesuchern, Details zu entdecken und Hintergrundwissen zu erfahren. Somit werden einzigartige Einblicke in jede Ausstellung ermöglicht.

Exklusiv für das Kino gefilmt, ermöglicht diese bahnbrechende Ausstellungsserie Kunstliebhabern weltweit, Meisterwerke von einigen der größten Maler der Geschichte in beeindruckender Auflösung auf der großen Leinwand zu bewundern.

EXHIBITION ON SCREEN wird von dem preisgekrönten Filmemacher Phil Grabsky von Seventh Art Productions produziert. Alle Vorstellungen sind in englischer Originalsprache mit deutschen Untertiteln.

DER VORVERKAUF LÄUFT!


Die Saison im Überblick: 

SONNENBLUMEN
Vorstellungen:
Sonntag, 26.9.2021 – 17.00 Uhr
Donnerstag, 30.9.2021 – 19.00 Uhr

Vincent van Goghs Sonnenblumen zählen zu seinen berühmtesten Werken und zu den bekanntesten Gemälden der Welt. Eine bemerkenswerte Ausstellung des Van Gogh Museums ermöglicht einen ganz neuen Blick auf die fünf Versionen der Sonnenblumenvase in öffentlicher Hand. Zu dieser Ausstellung gewährte das Van Gogh Museum Exhibition on Screen erneut exklusiven Zugang.


RAPHAEL REVEALED
Vorstellungen:
Sonntag, 17.10.2021 – 17.00 Uhr
Donnerstag, 21.10.2021 – 19.00 Uhr

Anlässlich des 500. Todestages von Raffael fand in Rom die größte Ausstellung seiner Werke statt, die es je gab. Exhibition on Screen erhielt exklusiven Zugang zu dieser einmaligen Präsentation. Mit über zweihundert Meisterwerken – darunter Gemälde und Zeichnungen, von denen über einhundert zum ersten Mal zusammen gezeigt wurden – würdigte diese große Ausstellung Leben und Werk von Raffael Sanzio da Urbino.


DER DÄNISCHE SAMMLER: VON DELACROIX BIS GAUGUIN
Vorstellungen:
Sonntag, 12.12.2021 – 17.00 Uhr
Donnerstag, 16.12.2021 – 19.00 Uhr

Viele Jahre lang interessierte sich niemand für die Kunst der Impressionisten. Künstler wie Monet, Degas und Renoir wurden verunglimpft, angegriffen und blieben in der Folge mittellos.
Von Hansens scho?nem Haus und Garten auf Ordrupgaard bis zu den Straßen der Pariser Boheme nimmt dieser Film Sie mit auf eine Reise, bei der Sie einige der großartigsten Beispiele französischer Kunst des 19. Jahrhunderts entdecken können.


FRIDA KAHLO
Vorstellungen:
Donnerstag, 10.3.2022 – 19.00 Uhr
Sonntag, 20.3.2022 – 17.00 Uhr

Wer war Frida Kahlo? Jeder kennt sie, aber wer war die Frau hinter den leuchtenden Farben, den markanten Augenbrauen und den Blumenkränzen? Machen Sie eine Reise durch das Leben einer wahren Ikone, entdecken Sie ihre Kunst und die Wahrheit hinter ihrem oft turbulenten Leben.


OSTERN IN DER KUNST
Vorstellungen:
Donnerstag, 7.4.2022 – 19.00 Uhr
Sonntag, 10.4.2022 – 17.00 Uhr

Die Geschichte von Tod und Auferstehung Christi hat die westliche Kultur in den letzten 2000 Jahren stark geprägt. Es ist vielleicht das bedeutendste historische Ereignis aller Zeiten – erzählt in den Evangelien, aber auch dargestellt von den größten Künstlern der Geschichte.


PISSARRO: VATER DES IMPRESSIONISMUS
Vorstellungen:
Sonntag, 29.5.2022 – 17.00 Uhr
Donnerstag, 2.6.2022 – 19.00 Uhr

Ohne Camille Pissarro gäbe es keinen Impressionismus in der Kunst. Er wird zu Recht als Vater des Impressionismus bezeichnet. Es war ein dramatischer Weg, den Pissarro beschritt, und in all der Zeit schrieb er ausgiebig an seine Familie. Diese intimen und aufschlussreichen Briefe sind es, die den Film über Pissarros Leben und Werk so fesselnd machen.