HeuteWochenendekompl. Programm

Home

Heute im Programm:

ENDLICH WIEDER KINO

Heute (17. Juni 2021) ist es endlich wieder soweit und nach dieser langen Pause freuen wir uns schon sehr darauf, Sie wieder in unserem Wulfenia Arthouse Kino willkommen zu heißen.

Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Kinoprogramm mit brandaktuellen Neustarts wie OECONOMIA, FALLING, CONJURING 3 und vieles, vieles mehr!

Ebenfalls mit am Start ist unsere beliebte Filmreihe „Schau hin… FILM & GESPRÄCH' welche am Mittwoch, den 7. Juli mit dem Film „Incendies - Die Frau, die singt“ unter der Moderation von Herrn Dr. Otto Teischel ihre Fortsetzung feiert.

Aber auch für unsere Opernfangemeinde haben wir diesen Sommer die ein oder andere Perle der Opernkunst und Klassik für Sie bereit.

Ab September 2021 folgt sodann die Fortsetzung unserer Filmreihe EXHIBITION ON SCREEN gefolgt von der Fortsetzung der MET ab Oktober 2021, auf welche wir uns ganz besonders freuen.

In den kommenden Wochen werden wir Sie über unser Film- und Klassikprogramm sowie die Filmhighlights 2021 informieren und auf dem Laufenden halten.

Informationen zu unseren Hygienebestimmungen finden Sie hier: Sicheres Kinoerlebnis

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team vom

Wulfenia Arthouse Kino

FILM & GESPRÄCH

Mittwoch, 07. Juli 2021
Beginn 19:00 Uhr
Moderation: Otto Teischel

Die Frau, die singt - Incendies -
Denis Villeneuve (Kanada 2010)

Zum Film:
Zwillingen wird von ihrer verstorbenen Mutter ein seltsames Erbe anvertraut: Sie sollen Briefe an den Vater, den sie bisher für tot hielten, sowie an einen Bruder überbringen, von dem sie nichts wussten. Dies führt beide in den Nahen Osten, wo Leiden und Traumata ans Licht kommen, da das Schicksal der Mutter von Bürgerkrieg, Gewalt und Folter geprägt war. Eine auf zwei Zeitebenen angesiedelte „Suchbewegung“, deren Zugriff auf die reale Historie zur Tragödie um Schuld und schicksalhafte Verstrickungen wird. Der politisch konkrete Stoff wandelt sich dadurch zum universalen Menschheitsdrama, das mit großer emotionaler Wucht die verheerende Destruktivität bewaffneter Konflikte beklagt. (Lexikon des Internationalen Films)

JETZT TICKETS SICHERN!

FILM & GESPRÄCH

Mittwoch, 04. August 2021
Beginn 19:00 Uhr
Moderation: Ulrich Hagg

100. Geburtstag von Paul Watzlawick (am 25. Juli 2021)
Anleitung zum Unglücklichsein
Sherry Hormann (Deutschland 2012)

Zum Film:
Die Geschichten in Paul Watzlawicks Bestseller „Anleitung zum Unglücklichsein“ aus dem Jahr 1983 führen uns, entgegen der geläufigen „Glücksratgeber“, auf humorvolle und zuweilen sarkastische Weise vor Augen, wie wir jeden Tag aufs Neue selbst dazu beitragen, unser mögliches Glück nicht zu finden. Ein psychologisches Sachbuch wie das von Watzlawick, das die Schwemme an Ratgeberliteratur ironisch aufs Korn nimmt, ist filmisch sicherlich kaum eins zu eins umsetzbar. Wer das von diesem Film erwartet, sollte besser gleich zu Hause bleiben. Sherry Hormann gelingt es aber auf unterhaltsame und witzige Weise, die Wahrheiten des Buches auf die Leinwand zu projizieren. Die neurotische Tiffany ist ein Paradebeispiel für die These des Buches, dass man sich bei der Suche nach dem Glück meist selbst im Wege steht. (desired.de, Berlin)

JETZT TICKETS SICHERN!

FILM & GESPRÄCH

Mittwoch, 01. September 2021
Beginn 19:00 Uhr

Moderation: Herwig Oberlerchner

Into the Wild
Sean Penn (USA 2007)

Zum Film:
Ein junger Mann wandelt auf den Spuren der amerikanischen Romantik, um auf einer zweijährigen Wanderung durch die USA zu sich selbst zu finden. In Alaska scheint er seinen Träumen nahe zu kommen und stapft entschlossen in den endlosen Schnee. Die in biografische Kapitel eingeteilte Verfilmung eines Tatsachenberichts steht in der Tradition des amerikanischen Philosophierens und beschwört die letzte Grenze, die im Innern des Menschen liegt ... Der zivilisationskritische Abenteuerfilm erzählt die wahre Geschichte von Chris McCandless, der alle Brücken hinter sich abbrach und zwei Jahre lang bis nach Alaska trampte. Sean Penns Inszenierung bewahrt den Zauber dieser Aussteigerfantasie. Entstanden ist eine Hymne an den Aufbruch und die große Freiheit, mit allen Konsequenzen. (Lexikon des Internationalen Films/ARD Filmkritik)

JETZT TICKETS SICHERN!